Harfenkonzert in der Michaelskirche

Als Ouvertüre zum Konzert ist das samstägliche 19 Uhr Läuten der Glocken zu hören, das wie eine Einstimmung auf das anschließende Konzert wirkt.

Gut 40 Gäste fühlen sich, vom Angebot eine Hafensolistin zu erleben, angezogen. Darunter auch die von uns hofierte Zielgruppe der jüngeren Menschen. Simone Sorgalla singt zu den Klängen ihrer Harfe schottische und irische Traditionals und Eigenkompositionen.

Die Akustik ist hervorragend. Simone Sorgallo verschmilzt förmlich mit ihrer Harfe und „noch nie habe ich jemand so schön von Sehnsucht und unerfüllter Liebe singen hören wie heute Abend, schwärmt Claudia Bau.
Es gibt auch Gäste, die mit der Musik nichts anfangen können, sie verlassen die Veranstaltung vorzeitig –  wie schade.

Wir finden Simone Sorgalla ist ein Geheimtipp – absolute Empfehlung!

Reinhold Schmelz fühlt Bilder

Reinhold Schmelz hat seine Liebe zur Fotografie, man könnte sagen, nach seiner Berufswahl entdeckt.  Wer weiß, sonst  wäre seine berufliche Tätigkeit vielleicht von der visuellen Kommunikation geprägt. Vorrangig ist für ihn zunächst sportliches Engagement, bis er ab Mitte der 80er sein Interesse am Fotografieren intensiver verfolgt, Mitglied wird im Mainzer Foto und den Vorsitz übernimmt.

Wie er selbst sagt, sieht er in der Fotografie ein Mittel zur Kommunikation. Bilder werden verstanden ohne Worte.

Die Einstellung zu dem Motiv, nicht zur Technik der Fotografie, entscheidet, ob ein Bild beeindruckt oder langweilt. Das technische Knwohow ist bedeutungslos, wenn es nicht durch das Gefühl geleitet wird.

„Wichtig ist, zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein und dann Verstand, Auge und Herz auf eine Linie zu bringen.“ (Henri Cartier Bresson)

Vernissage am 26. August 2018

„Reinhold Schmelz fühlt Bilder“ weiterlesen

Invisible Member :: furioses Debüt bei der Eröffnung #kulturtageAKK

(Titelfoto: skr) Wir danken – dem Wiesbadener Kulturdezernent Axel Imholz „solche Lücken schließen sich nicht automatisch, vor einem Jahr war das noch nicht sicher“, dem Mainzer AKK-Beauftragten Horst Maus „sehr gutes Portfolio im Jahr eins nach dem Neustart“, dem Amöneburger Ortsvorsteher Rainer Meier, der Kasteler Ortsvorsteherin und Stadtverordnetenvorsteherin Christa Gabriel „es sind viele junge Leute da,  klasse, dass jungen Künstlern eine Plattform gegeben wird“  und dem Kostheimer Ortsvorsteher Stephan Lauer „es sind andere Kulturtage als wir sie bisher kannten“ – für die anerkennenden Worte zur Eröffnung. „Invisible Member :: furioses Debüt bei der Eröffnung #kulturtageAKK“ weiterlesen

Für Piano Fans

(Titelfoto: skr) Es gibt zwei unserer Veranstaltungen bei denen Eric am Piano sitzt. Der 25-Jährige spielt seit seinem siebten Lebensjahr Klavier. Sein Stil verfolgt sowohl harmonische Schönheit, wie auch rhythmische Komplexität. Er spielt Eigenkompositionen.
Genre: atmosphärischer Impressionismus im Jazz Kontext zum Betreten der eigenen Traumwelt.

Gleich am 25. August ab 12:00 Uhr bei :: Freie Luft für elektronische Musik im Cyperuspark, Kastel. Wir sind alle so aufgeheizt, dass ein Regenschauer die Veranstaltung erst richtig prickelnd macht!

Und am 14. September ab 19:30 bei :: Olaf Jahnkes Krimilesung in der Reduit.
An diesem Abend erleben wir die Liaison von Literatur und Musik. Ein Spannungsbogen auf den wir uns sehr freuen.

Nachtrag: Link zur Veranstaltung am 14. September

Invisible Member :: Eröffnung der 21. Kulturtage AKK

Zur Eröffnungsfeier freuen wir uns auf eine ganz junge Band, die in ihrer jetzigen Zusammensetzung seit ca. einem Jahr besteht. Alle Musiker hatten vorher schon Banderfahrung. Sie covern quer durch alle Genre alles was ihnen gefällt.

Die sechs Jungs sind  18 – 20 Jahre, kommen aus Mainz bzw. Mainz-Kostheim und nach unserer Party ganz groß raus!

Benedikt Schardt  – Klavier
Tim Morsbach – Gesang
Ivan Khobta – Gitarre
Julius Stapenhorst – Bass
Maximilian Erger – Gitarre und Gesang

Luca Bau – Schlagzeug

Erscheint zahlreich! Wir freuen uns auf jeden Gast, der mit uns gemeinsam die Kulturtage AKK 2018 beginnt!

Olaf Jahnke – ein Mann mit vielen Facetten

Als wir uns vor gefühlt vielen Jahren bei einer Netzwerkveranstaltung trafen, stellte er sich als Kameramann vor – Arbeitgeber Hessischer Rundfunk. Interessanter Job. So etwas denkt man unwillkürlich, wenn man selbst nicht Kameramann beim HR ist. Naheliegend für einen, der eine Filmkamera führt, ist es zu fotografieren, so mein Rückschluss damals. „Olaf Jahnke – ein Mann mit vielen Facetten“ weiterlesen

TONart – ein junger Chor

Ein Chor mit Charakter!

TONart hat sich 2002 aus dem Volkschor Sängerlust Kostheim gebildet und ist heute der einzige aktive Chor des Vereins. Die gut 40 Sängerinnen und Sängern aller Altersklassen singen in deutscher und englischer Sprache. Ihr  Stücke  sind abwechslungsreich und stammen aus verschiedenen Musikrichtungen und Epochen. Der Chorleiter Fabian Denhoff legt Wert auf die Weiterentwicklung der Stimmen und der Choreinheit.
Wichtig für uns ist, dass wir mit viel Freude und Leidenschaft singen.  Wir sind fröhlich, fleißig, ambitioniert, ehrgeizig (aber nicht verbissen!)  und meistens diszipliniert, so beschreiben sich die Mitglieder. TONart ist ein geselliger Chor, in dem man gerne lacht. Jeden dritten Dienstag im Monat, nach der Probe, ist Zeit für einen kleinen Umtrunk damit der Gedankenaustausch nicht zu kurz kommt.

Der Chor backt die legendären Kartoffelpuffer, die beim Sommerfest und Kostheimer Weihnachtsmarkt  eine feste Größe sind. Mit den Einnahmen wird der Verein unterstützt.

Mit Stolz blicken die Chormitglieder inzwischen auf  etliche Auftritte und Konzerte im Jahr.
TONart Kostheim

Foto: Karoline Deissner

Zur Veranstaltung

Wer findet die sechs Banner der Kulturtage AKK 2018?

In einer Woche beginnen die 21. Kulturtage AKK.

Alle Vorbereitungen laufen auf Hochtour damit wir am 24. August 2018 um 18:30  im Hof des Heimatmuseums in Kostheim die Kulturtage AKK eröffnen können.

Kultur verbindet Menschen die sich ihr zugehörig fühlen.

Wenn viele Menschen an den Veranstaltungen teilnehmen und sich am diesjährigen Programm erfreuen, ein Programm aus AkteurInnen, KünstlerInnen und Kreativen aus unserer Nachbarschaft, dann hat sich unser Einsatz gelohnt.

Wir haben uns einen kleinen Anreiz ersonnen, um viele auf die Kulturtage AKK aufmerksam zu machen.

Ein Dinner for two!

Schaut euch um und findet unsere sechs Banner. Sie hängen in Amöneburg, Kastel und Kostheim. Aber wo genau?

Schreibt uns eure Antworten, die auf zwei Wegen möglich sind: Auf Facebook als persönliche Nachricht an Kulturtage AKK oder Mail an presse@kulturtage-akk.online. Unter den Einsendungen losen wir das Dinner for two aus und überreichen den Gutschein am Abend der Eröffnung an den oder die Glückliche.
Sponsor der Aktion ist die Bastion von Schönborn.

Und hier seht ihr die Fotos unserer Banner:

Fotos: cba und usx

 

Die Plakate sind da!

(Titelfoto: skr) Das Programm ist komplett, die Plakate sind gedruckt, es folgen nächste Woche noch die Programmhefte und das Veranstaltungsprogramm auf der Website. Alles verteilen und dann haben wir seit Februar die erste Pause bis zur Vorbereitung der Eröffnungsfeier am 24.08.2018.

Teilnehmer, die welche bestellt haben, können sie bei Sabine Kronenberger-Schmidt in Kastel abholen. Es geht auch eine Mail an alle raus.